handmade upcycling products

Sidebar
Menu
Stacks Image 45

Wandleuchte aus Champagnerflaschen

Eine Champagnerflasche und eine Cava Flasche werden in diesem Entwurf zum Lampenschirm der Wandleuchte von fett. Drehbar auf der Wand montiert, hält der Aluminiumring zwei E14-Porzellanfassungen. Über zwei, in diesem Ring montierte, Schalter lassen sich beide Leuchtmittel, getrennt voneinander anschalten. Über das flexible Textilkabel wird die Leuchte mit Strom versorgt. Eine Aluminiumplatte nimmt den Drehmechanismus auf und fixiert über Distanzscheiben die Leuchte an der Wand.
Besonders wichtig war mir bei diesem Entwurf, dass so wenig metallische Befestigungsteile wie möglich Anwendung finden. Die Leuchte als Vertreter von Transparenz und Helligkeit, adaptierbar und dennoch emotionalisierend, sollte vor der Wand schweben. Das Lokal "Figar", in der Kirchengasse 18 1070 Wien, wurde von mir mit diesen Leuchten ausgestattet.
Stacks Image 37

Kerzenhalter aus einer Sektflasche

Formen von Gegenständen, die uns tagtäglich umgeben, und ihr Potenzial, sind der größte Anreiz im Schaffungsprozess dieses Kerzenhalters. Fasziniert vom Material und den Eigenschaften, welche diese mit sich bringen, wird in diesem Entwurf mit Farbe und Form des Altstoffes, ein neues Produkt kreiert. Begeistert von der Herausforderung die gegebene Gestalt, frei mit handwerklichen Techniken, neu zu interpretieren, entsteht ein Produkt, welches erst auf den zweiten Blick einer Flasche ähnlich sieht.
Der konusförmige, obere Teil der Flasche, welcher umgekehrt, lose in den dreibeinigen Standfuß gesteckt wird ermöglicht zudem, die Aufnahme von unterschiedlichen Kerzendicken. Die restlichen Teile der Flasche, welche im Herstellungsprozess zurückbleiben, können für weitere Produktideen im Bereich Tableware, Toys oder Lightning Ausgangmaterial liefern.
Stacks Image 269

Dekorationskugel aus Getränkedosen

Die Dekokugel aus Getränkedosen trifft die Upcycling Bewegung unserer Zeit sowie die Gewohnheiten einer jungen Zielgruppe, welche den Weg zur Lieblingsbar in Begleitung eines Dosenbieres amüsanter gestaltete und nun als junge Familie zu Weihnachten nicht auf traditionelle Weise den Baum schmückt. Die sonst achtlos zerquetscht und weggeworfene
Getränkedose wird nun unter Blechspielzeug-Anmutung, zum fragilen, weihnachtlichen Schmuckstück. Bei meinen Freunden hängen die Lieblingsbierkugeln sogar das ganze Jahr.
Die leere Getränkedose wird an Boden und Deckel gekappt. Der dadurch entstandene Mantel wird mit einer Schere oder automatisierten/mechanischen Stanze weiterbearbeitet.
Der Mantel wird hierbei nicht durchtrennt und liefert somit den Durchmesser der Kugel. Die hierbei zu erzeugende Doppelkrone wird an den Enden der Zacken mit einem Loch versehen. Durch diese Löcher wird das herausgearbeitet Schnittmuster, unter Verwendung von Schmuckerzeugungstechniken per Hand zusammengeheftet. Form und Farbe orientieren sich hierbei an der verwendetet Getränkedose. Durch das Zusammenfügen mehrerer Kugeln können sich weitere, nicht saisonal bedingte Produktanwendungen ergeben.
Stacks Image 271

Aschenbecher aus Champagner- oder Sektflaschen

Das, was sonst im Verborgenen innerhalb der Flasche liegt, wird bei diesem Entwurf ans Tageslicht gebracht. Der Betrüger der Flasche dient nun zum Ausdrücken der Zigarette. Seitliche Fräsungen im Flaschenmantel sind für das Ablegen der Zigarette. Die Form und Farbe der Flasche spielt in der Gestaltung eine tragende Rolle somit wird die Altglasflasche zum formschönen Gebrauchsobjekt. Der erste Blick nimmt einen Aschenbecher wahr, beim genaueren Betrachten offenbart sich der dafür verwendete Altstoff.
Die Vielfalt des Angebots ist zumindest so groß, wie die Vielfalt des Getränkeangebots am Markt. Lokal wiederverwertet und in Handarbeit hergestellt, soll die Lieblingsflasche zum Lieblingsaschenbecher werden. In mehreren Größen verfügbar, ist die kleinste Variante aus einer Piccolo-Sektflasche auch bestens geeignet für die Gelegenheitszigarette.